Gewinnchancen im Online Casino – so viel Geld lässt sich wirklich verdienen0

In den landbasierten Spielbanken ist die Auszahlungsquote der Automaten gesetzlich festgelegt. Das Casino behält einen bestimmten Prozentsatz der Einsätze ein und zahlt rund 92% bis 97,5% davon wieder aus. Die Auszahlungsrate ist unveränderlich und bereits im Spielprogramm verankert. Wer jetzt nicht weiß, was die Auszahlungsquote genau bedeutet, hier ein Beispiel: Ein Spieler, der an einem Spielautomaten in der Spielbank zockt, bekommt im Schnitt rund 95% seiner Einsätze wieder ausgeschüttet. Natürlich kommen darüber hinaus immer wieder hohe Gewinne vor, sonst würde keiner mehr Glücksspiele zocken. Das wäre dann ein komplettes Minusgeschäft.

Auch bei den Tischspielen gibt es Auszahlungsraten und Gewinnwahrscheinlichkeiten. Diese sind ebenso im Glücksspielstaatsvertrag der Länder gesetzlich festgesetzt. Die Auszahlungsquote beträgt hier im Durchschnitt zwischen 92% und 97%. Ein bisschen Spielraum haben die Spielbanken bei diesen Spielen schon. Wie sieht es aber im Internet mit den Gewinnwahrscheinlichkeiten aus? Sind diese dort besser?

Online Casino ist ebenso gewinnorientiert

Das Online Casino ist wie Spielbank ein gewinnorientiertes Unternehmen. Wie andere Firmen auch, geht es mit seiner Dienstleistung, sprich den Casinospielen ein finanzielles Risiko ein und muss mit dem angebotenen Service etwas verdienen. Dies gilt für Online Casinos wie für landbasierte Spielbanken. Allerdings haben Online Casinos weniger Fixkosten, als das bei Spielbanken der Fall ist. Weiterhin sind die Betreiber privat und müssen auf staatliche Regelungen keine Rücksicht nehmen, was die Auszahlungsrate betrifft. Viele Spiele haben deshalb einen geringeren Hausvorteil als das in der landbasierten Spielbank. Das bedeutet für Zocker, die Gewinnchancen im Internet sind in der Regel höher. Die besten Beispiele dafür sind Craps und Blackjack. Hier liegt die Auszahlungsrate bei bis zu 98 Prozent. Hinzu kommt, dass bei den klassischen Tischspielen Strategien verfolgt werden können, um die Gewinnchancen weiter zu erhöhen und den Bankvorteil des Online Casinos zu minimieren.

Spielautomaten haben fixe Auszahlung

Bei Spielautomaten lässt sich der Spielverlauf nicht beeinflussen, die Auszahlungsquoten sind hier fix. Allerdings ist die Gewinnausschüttung nicht gesetzlich festgelegt. Die Programmierer und Online Casinos können selbst entscheiden, wie hoch diese sein soll. Die Online Slots lassen sich auch nicht manipulieren. Ein RNG-Generator gibt die Ergebnisse innerhalb von wenigen Sekunden aus und lässt dabei den Zufall entscheiden. Das bedeutet, ein Spieler kann plötzlich den Jackpot knacken, ein anderer aber einen halbe Stunde lang zocken, ohne etwas zu gewinnen. Denn es gibt keine Garantie, dass jeder Spieler etwas gewinnt.

Die Auszahlungsrate bei den Automatenspielen hängt also wie gesagt vom Software-Anbieter und dem Online Casino ab. Hier gibt unter den Internet-Casinos durchaus Unterschiede. Ein Vergleich der Anbieter im Netz lohnt sich deshalb. Denn eine Auszahlungsquote von 94% unterscheidet sich deutlich von einer 98%-Gewinnwahrscheinlichkeit. Warum: Wer an einem Online Slot zockt und 100 Euro platziert, erhält bei einer Auszahlungsrate von 96%, theoretisch 96 Euro ausbezahlt. Bei einem Spielautomaten mit einer 98%-Auszahlungsrate erhält er dagegen schon 98 Euro zurück. Langfristig gesehen fallen die Gewinne aufgrund von ein paar Prozent mehr Auszahlungsquote viel höher aus.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wahrscheinlichkeit mit einem Slot im Online Casino zu gewinnen höher ist als in der landbasierten Spielbank, denn wie erwähnt, ist die Auszahlungsquote dort geringer.

Beim Roulette hat man gleiche Chancen

Interessanterweise bildet Roulette eine Ausnahme. Bei diesem Spiel sind die Auszahlungsraten im landbasiertem Casino wie im Online Casino gleich. Denn im Gegensatz zu anderen Games lässt sich die Auszahlungsquote hier nur mathematisch festlegen. Wer europäisches Roulette in der Spielbank zockt, hat die gleichen Gewinnchancen wie wenn er das gleiche Spiel im Online Casino zockt.

Beim Roulette wird mit 37 Zahlen gespielt, darunter befindet sich eine Null sowie die Zahlen 1-36. Die Null ist grün unterlegt, die Zahlen 1-36 haben schwarze oder rote Farben. Spieler, die auf die sogenannte einfache Chancen tippen, sprich auf Rot oder Schwarz oder gerade oder ungerade Zahlen, haben pro Runde eine Gewinnchance von knapp 50 %. Setzt man auf eine einzelne Zahl, sinkt die Gewinnwahrscheinlichkeit auf 2,7 Prozent. Wer auf Dutzende, also 12 Zahlen einen Einsatz platziert, hat eine 32,4%-Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn. Bei einem Carré liegt die Gewinnchance bei etwas mehr als 10 Prozent.

Fazit:

Jeder Spieler sollte sich vorab die Auszahlungsraten des Online Casinos ansehen und sich darüber hinaus mit den Spielregeln und Gewinnwahrscheinlichkeiten vertraut machen. Zudem ist es wichtig, zu üben. Denn Übung macht den Meister – besonders bei Tischspielen, wo sich die Gewinnchancen mit einer entsprechenden Taktik verbessern lassen. Zum Schluss sollte jeder Spieler sein Geld gut verwalten und sich ein Einsatzlimit setzen, sodass er bei einer Pechsträhne nicht gleich das komplette Geld verspielt.

Post teilen


Delicious Digg Google+

Kommentar abgeben

Microsoft Certified Professional Logo
 

Werbung


+Benny Neugebauer