Post teilen


Delicious Digg Google+

5 Comments

  1. eine anmerkung nur:

    Idealer Ladungszustand
    Es ist empfehlenswert, Li-Ionen-Akkus „flach“ zu zyklen, wodurch sich deren Lebensdauer verlängert. Das Entladen unter 51 Prozent sollte vermieden werden, da es bei „tiefen Zyklen“ zu größeren Kapazitätsverlusten aufgrund irreversibler Reaktionen in den Elektroden kommen kann. Der Akku altert schneller, je höher seine Zellenspannung ist, daher ist es zu vermeiden, einen Li-Ion-Akku ständig 100 Prozent geladen zu halten.

  2. So ein halber ladezyklus ist für neue akkus nicht mehr schädlich, nur komplette senken die leistung irgendwann. Aber ist natürlich immer die frage, ob man überhaupt so oft laden kann, ich hab mein kabel nie bei :-/

  3. Vielen Dank für den Tipp mit dem Wireless-Switch on/off. Das spart echt eine Menge Akkuladung.
    Grüße

  4. Netter Blog und gute Tips!

    Ich weiß, ist schon etwas älter, möchte dennoch etwas anmerken:

    Den Akku immer ganz voll zu laden ist nicht gerade “gesund”. Die modernen Li-ion Akkus fühlen sich bei einer ständigen Ladung zwischen 30% und 90% am wohlsten. Völliges ent- und beladen reduziert auf Dauer das Fassungsvermögen. Um ihn gut zu pflegen, sollte man ihn lieber tasüber mal an den Stecker hängen und Nachts im Flugmodus lassen anstatt stundenlang am Ladegerät zu lassen und ihn immer zwischen den oben genannten Werten lassen.
    Einmal im Monat dann macht es Sinn ihn zu einer Tiefenentladung zu unterziehen, dann im Recovery die Battery Stats löschen, dann Ladegerät raus ziehen und einschalten – zur Kalibrierung. ;)

Kommentar abgeben

Microsoft Certified Professional Logo
 

Werbung


+Benny Neugebauer