Das Galaxy S20+ ist das neue Flagschiff von Samsung0

Jedes Jahr im Februar wird es spannend. Dann präsentiert der Smartphone-Top-Hersteller Samsung seine neuen Handys der Galaxy-Reihe. Nach den Erfolgsmodellen der S10-Reihe war nun ein Sprung angesagt. Die neue S-Klasse hört auf den Namen S20 und kommt wieder in drei Varianten. Die Konkurrenz hat in den letzten Jahren ohne Zweifel aufgeholt. Kein Wunder also, dass der südkoreanische Hersteller auch diesmal bestrebt war die Rangordnung wieder herzustellen.

Top-Kameras in allen drei Modellen

Was als Erstes auffällt ist, dass die neuen Modelle ihre Vorgänger alle in der Größe überragen. Das S20 hat einen 6,2 Zoll Bildschirm und ist damit ein wenig größer als das S10, das einen 6,1 Zoll Bildschirm aufweist. Einen Nachfolger für das bisher kleinste Modell, das S10e sucht man vergeblich. Die Unterschiede werden beim S20 Plus (6,7 Zoll, das ist ein Plus von 0,3 Zoll) und beim S20 Ultra mit 6,9 Zoll noch deutlicher. Samsung setzt auf „Big is beautiful“.

Die Kamera der neuen Smartphones kann sich sehen lassen. Hier ist das S20 Ultra mit einer 108-Megapixel-Kamera und der aufwändigen Periskop-Tele-Linse am besten ausgestattet. Diese Merkmale fehlen beim S20 Plus und beim S20, das darüber hinaus auch nicht über die Tiefenschärfelinse des S20 Plus verfügt. Das tut der Qualität aber keinen Abbruch, ich konnte keine großen Unterschiede feststellen.

120 Hertz ruckelfrei

Wer sich auch bei Videos für eine Top-Auflösung interessiert, ist bei den S20-Modellen gut bedient. Alle drei Handys unterstützen die 8K-Aufnahme. Das funktioniert aber nur bei Aufnahmen von 24 Bildern pro Sekunde, bei 60 Bildern pro Sekunden stehen wie bisher 4K zur Verfügung. Dafür kann man dies selbst bei der Frontkamera einsetzen. Damit sind wir schon bei einem wesentlichen Qualitätsmerkmal jedes Smartphones, dem Display.

Je höher die Hertz-Rate, desto eher stellt der Bildschirm die Änderungen schnell und ruckelfrei dar. Das ist auch beim S20 nicht anders, das statt auf 90 Hertz gleich mit 120 Hertz protzt. Das zeigte sich auch beim Test, die geänderte Bildwiederholrate ist beeindruckend. Diese Rate lohnt sich allerdings nur für die Gamer am Handy, denn bei der 120 Hertz-Einstellung steigt auch der Stromverbrauch an.

Wer sich auf das Surfen konzentriert oder auf Social Media Spiele spielt, der kommt auch mit der Standard-Einstellung von 60 Hertz gut über die Runden. Zahlreiche Games wie Texas Poker Deutsch, Chinese Chess, Landlord oder auch Mahjong von Boyaa Poker laufen auf Facebook im Browser oder in der App und benötigen keine stromfressenden Ressourcen. Schließlich zählt ein guter Akku zu jenen Dingen, die die Smartphone-User ganz besonders schätzen.

Auch hier hat Samsung noch einmal ordentlich Leistung drauf gepackt. Die Leistung geht im Vergleich zum S10 mit 3.400 Milliamperestunden auf 4.000 Milliamperestunden nach oben. Das S20 Plus bietet sogar einen 4.500 Milliamperestunden Akku und das S20 Ultra setzt gar auf 5.000 Milliamperestunden. Zusätzlich gibt es vom Hersteller auch noch ein 25-Watt-Schnellladegerät obendrauf.

Das Beste vom Rest

Das Samsung S20 Ultra hat bereits alle Komponenten für die Nutzung eines 5G-Netzes verbaut, die beiden anderen Modelle sind zumindest optional damit erhältlich. Derzeit sind in Deutschland allerdings nur einige Großstädte damit versorgt, das soll sich bis Ende des Jahres 2020 ändern. Das S20 bietet erstmals die Möglichkeit von eSIM-Karten an, alternativ kann man einfach zwei Nano-SIM-Karten in das Gerät stecken. Als Prozessor kommt in Europa der neue Exynos-990-Prozessor von Samsung zum Einsatz.

Ab 13. März werden die neuen Samsung Top-Modelle ausgeliefert. Das S20 ist das günstigste Gerät und kostet 899 Euro. Wer auf 5G Wert legt, der muss 100 Euro zusätzlich berappen. Als Farben sind Grau, Blau und Pink verfügbar. Das S20 Plus kommt auf 999 Euro und das S20 Ultra auf 1.350 Euro. Bei diesen beiden Modellen erhalten Vorbesteller auch noch die Bluetooth-Kopfhörer Galaxy Buds+ kostenlos mit dazu.

Post teilen


Delicious Digg Google+

Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Microsoft Certified Professional Logo
 

Werbung


+Benny Neugebauer