Virtual Reality und Glücksspiel? Alle Vor- und Nachteile im Überblick!0

Virtual Reality gehört die Zukunft und erweist sich vor allem für Gamer als bahnbrechende Innovation. Sie tauchen mit einer speziellen Brille in das Geschehen ein, nehmen eigenhändig an einer interaktiven, computergenerierten Welt teil. Die VR-Brille generiert das Gefühl einer Scheinwirklichkeit und vermittelt eine dreidimensionale Wahrnehmung. Dabei bewegt sich der Spieler mit Sensoren, als würde er mitten in der Fantasy-Welt stecken, die er sonst nur mit Controller, Tastatur und Maus betritt. Immersion ist das Zauberwort und könnte zahlreiche Industrien revolutionieren.

Die Glücksspielbranche möchte ein Stück vom Kuchen abbekommen. Im 21. Jahrhundert hoffen mehr als 100 seriöse Anbieter, die Kundschaft mit großzügigen Willkommensboni und einer riesigen Spielauswahl zu begeistern. Mit Erfolg. Doch der Konkurrenzkampf zwingt die Unternehmen, immer tiefer in die Trickkiste zu greifen. Es genügt Spielern längst nicht mehr, Novoline kostenlos spielen und ohne Echtgeldeinsatz an Strategien feilen zu können.

Kaum ein Jahr vergeht ohne eine neue Sensation. Die ersten Virtual Reality Casinos versuchen bereits, das noble Ambiente einer echten Spielbank zu simulieren. Doch wie gut stehen die Erfolgschancen? Lohnt es sich für Casino-Enthusiasten, das neue Abenteuer herbeizusehnen? Wie qualitativ hochwertig sind die bisherigen Gehversuche? Viel spricht für das simulierte Casino, viel dagegen.

So gut sind Virtual Reality Casinos wirklich

Schon jetzt sind Casinoanbieter redlich bemüht, sich vom schlechten Image zu lösen. Sie setzen auf Lizenzen innerhalb der Europäischen Union, schnelle Transaktionen und, zumindest oberflächlich betrachtet, faire Gewinnchancen, die ob der höheren Kosten nur schwerlich in der regionalen Spielbank offeriert werden können. Im Fokus der Software-Entwickler stehen vor allem zwei Themen: Realismus und Authentizität. Schließlich möchten sich die Spieler auch daheim wie in Las Vegas oder Macau fühlen, wenn sie die Beine hochlegen und die Slotautomaten ihrer Wahl testen.

Die Gaming-Branche liegt zweifelsohne im Fokus der VR-Entwickler. Klar: Spieler sollen nicht länger vor ihrem PC oder der Konsole hocken, sondern eigenhändig an der Spielwelt teilnehmen, mit viel Bewegung durch Dungeons toben oder Endgegner bekämpfen. Auf identische Weise könnten sie ein scheinbar realistisches Casino betreten, dem virtuellen Croupier zuwinken und Jetons über den Filz schieben. Sie wären nicht länger gezwungen, die nächstbeste Spielbank zu besuchen. Stattdessen könnten sie selbst bestimmen, wann und wo sie mit der Glücksgöttin pokern.

Virtual Reality Casinos stecken noch in ihren Kinderschuhen. So steht es Interessierten zwar schon frei, das ein oder andere Online Casino mit VR-Brille zu besuchen. Wirklicher Vegas-Charme kommt jedoch nicht auf. Dennoch: Die ersten Weichen sind gelegt. Können sich Spieler momentan bereits zu ihren favorisierten Glücksspielautomaten bewegen, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die Technik an die Bedürfnisse der VR-Enthusiasten anpasst. Auch Trends wie Live oder Mobile Casinos haben sich nicht von heute auf morgen etabliert. Es war ein langwieriger Prozess, der das Ende der Fahnenstange längst nicht erreicht hat.

Risiken und Gefahren

Die Faszination Glücksspiel ist selbsterklärend. Spielautomaten, Roulette und Black Jack garantieren eine lukrative Flucht aus der Realität. In der Spielbank schalten Gäste ab, vergessen ihre Alltagsprobleme, Stress auf der Arbeit oder in der Familie. Sie träumen vom Hauptgewinn, dem einen Dreh, der ihr Leben für immer verändert – positiv natürlich!

Trotz der vergleichsweise guten Aussichten gelingt es den wenigsten Spielern, einen kontinuierlichen Sieg über die Bank zu ergattern. Schlimmer noch: Das Risiko einer Spielsucht ist allgegenwärtig. Allein in Deutschland befürchten Experten etwa 300.000 Erkrankte, die in der Abwärtsspirale abgedriftet sind. Virtual Reality Casinos könnten die Gefahren vergrößern. Immerhin verlassen Interessierte nicht einmal mehr die eigenen vier Wände, wenn ihnen nach einem Spin am Automaten oder einem Coup am Roulette-Tisch ist.

Können Gesetze dabei helfen, Spielotheken und terrestrische Casinos mit strengeren Auflagen zu versehen, sind sie nahezu hilflos, wenn Interessierte ausschließlich online auf ihr Glück hoffen. In einer Grauzone, die eher der EU- denn der deutschen Rechtsprechung folgt. Deswegen sollte sich jeder Spieler bewusst sein, dass sein Hobby zur Sucht werden kann. Für Betroffene ist es unabdingbar, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen, das Problem an der Wurzel zu packen. Glücksspiel und Virtual Reality: Jackpot und Kontrollverlust liegen nah beieinander.

Post teilen


Delicious Digg Google+

Kommentar abgeben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Microsoft Certified Professional Logo
 

Werbung


+Benny Neugebauer