Liegt die Zukunft der Kryptowährungen in Videospielen?

Während Kryptowährungen in den letzten Jahren immer mehr dazu verwendet worden sind Investitionen zu tätigen und Gewinne zu erzielen, ist der eigentlich Sinn hinter Kryptowährungen weitestgehend verloren gegangen. Vor allem sind viele Projekte gescheitert, die Kryptowährungen sinnvoll nutzen wollten. So waren es, nicht zuletzt Projekte wie Mobilio, die durchaus interessant waren. Der Anbieter aus Österreich hat ein eigenes Krypto Token herausgebracht das Menschen dadurch verdienen können, das sie bei Autofahren die Finger vom Handy lassen. Damit wollte man bei Mobilio Unfälle durch abgelenkte Fahrer verhindern. Eigentlich eine gute Sache und eine hervorragende Idee. Doch in der Praxis scheiterte diese Idee leider. Auch wenn die App noch existiert und funktioniert, so sind die Mobilio Token quasi wertlos. Der Hintergrund war das Versicherungsunternehmen Sachprämien für diese Token verkaufen sollten um die Fahrer zu motivieren die Finger vom Handy zu lassen. Bei attraktiven Prämien wäre es sicher gelungen viele Autofahrer vom Pokemon Go spielen, während der Fahrt abzuhalten. Leider scheint es aber das die Schäden durch Handys am Steuer bei weitem nicht so viele Kosten verursachen wie Prämien für anständige Fahrer es wert wären.

Liegt die Zukunft der Kryptowährungen in Videospielen? weiterlesen

Missverständnis im Kryptohandel macht Händler zu Umweltsündern

Nicht zuletzt seit dem Namens-Eklat um Ethereum 2.0, bei dem viele dachten es würde sich um einen eigenständigen neuen Coin Handeln, gibt es viele Missverständnisse im Bereich der Kryptowährungen. Viele davon sind auf reines Unwissen zurückzuführen, andere vielleicht darauf das viele Menschen, vor allem Experten, sich so auszudrücken wissen, das Andere Menschen, die keine Experten sind, die Dinge vielleicht nicht verstehen, weil sie nicht auf dem gleichen Wissensstand sind. Das kenne ich persönlich sehr gut aus vielen Gesprächen mit meinem Vater, der im Rentenalter die meisten PC-Fachbegriffe nicht mehr versteht und meist nur nickt und sich seinen Teil denkt. Aus solchen Situationen lernt man allerdings eine Menge.

Missverständnis im Kryptohandel macht Händler zu Umweltsündern weiterlesen

Wer hat die Blockchain erfunden und die Technologie erstmals beschrieben?

Die auf dezentralem Vertrauen basierende Kryptowährungswirtschaft bietet allen Teilnehmern gleichen Zugang zu einem Mechanismus für die Akkumulation, Speicherung und Verteilung digitaler Vermögenswerte. Viele Menschen verstehen das Tool jedoch immer noch nicht vollständig und wissen nicht, wer die Blockchain-Technologie als Erster beschrieben hat.

Wer hat die Blockchain erfunden und die Technologie erstmals beschrieben? weiterlesen

Was sind partiell signierte Bitcoin-Transaktionen (PSBT)?

Partially Signed Bitcoin Transactions (PSBT) ist ein Bitcoin-Standard, der die Übertragung von nicht signierten Bitcoin-Transaktionen zwischen Nutzern erleichtert und es mehreren Parteien ermöglicht, dieselbe Transaktion zu signieren.

Was sind partiell signierte Bitcoin-Transaktionen (PSBT)? weiterlesen

Bitcoin oder Gold?

Bitcoin und andere Kryptowährungen sind im Zuge des Krieges in der Ukraine am 24. Februar eingebrochen. Einige wichtige Währungen fielen zeitweise um bis zu 15 %. Die negativen Trends für Kryptowährungen hatten sich schon viel früher, nämlich Ende Januar, abgezeichnet. Dazu haben sowohl geopolitische Spannungen als auch rein makroökonomische und finanzielle Faktoren beigetragen. Die Idee, dass Bitcoin, ganz zu schweigen von anderen virtuellen Währungen, zu einem Schutzwert für den Fall von Schocks werden könnte, scheitert. Im Gegenteil, das Gold, das schon einmal abgeschrieben war, hat eine große Dynamik entwickelt – es steigt weiter und bewegt sich auf die 2000-Dollar-Marke zu. Die Frage nach der besten Anlage der letzten Hoffnung in einem Umfeld gleichzeitiger Inflation, wirtschaftlicher und geopolitischer Probleme ist also akut.

Bitcoin oder Gold? weiterlesen

Software-Entwickler: Ein Beruf, viele Möglichkeiten

Es gibt nicht den einen Software-Entwickler, der alles gleichermaßen gut kann. Denn dazu ist die Branche in den letzten Jahren zu vielfältig geworden. Dabei handelt es sich grundsätzlich um eine gute Nachricht für Software-Entwickler, denn so bietet der Beruf eine Vielfalt an unterschiedlichen Spezialisierungsmöglichkeiten und jeder Developer kann gezielt seine Stärken dort einsetzen, wo sie benötigt werden. Doch welche Jobs gibt es dabei eigentlich genau?

Software-Entwickler: Ein Beruf, viele Möglichkeiten weiterlesen