Ubuntu deinstallieren0

Wer Ubuntu und Windows auf derselben Festplatte installiert hat und Ubuntu deinstallieren möchte, muss geschickt vorgehen. Durch die Installation von Linux wurde nämlich der GRUB Loader hinzugefügt, welcher zuerst deinstalliert werden muss.

Um das zu erreichen, muss man die Wiederherstellungskonsole von Windows benutzen. Um die Wiederherstellungskonsole fest zu installieren, muss man Windows XP starten und eine Original Windows XP CD einlegen. Danach klickt man auf Start -> Ausführen und gibt D:\I386\WINNT32.EXE /cmdcons ein (D: steht für das CD-Rom-Laufwerk). Im Anschluss startet man den PC neu und lässt während des Bootvorgangs die F8-Taste gedrückt. Dadurch erhält man die Möglichkeit, mit der Microsoft Windows XP-Wiederherstellungskonsole zu starten.

Sobald die Konsole gestartet ist, müssen folgende Kommandos eingetippt werden:

fixmbr (schreibt den Master Boot Record) und
fixboot c: (erstellt einen neuen Startsektor auf Festplatte C:)

Man wird bei beiden Vorgängen gefragt, ob man sich dessen wirklich sicher ist. Die Bestätigung erfolgt jeweils mit der Taste j. Nach dem Erstellen des neuen Startsektors kann die Konsole mit dem Befehl exit verlassen werden. Es erfolgt ein Neustart des Systems.

Sollte das geklappt haben, ist die größte Hürde bewältigt. Man kann jetzt noch die Wiederherstellungskonsole in den Startoptionen beim Booten entfernen. Undzwar so:

Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert und dann bei Starten und Wiederherstellen auf Einstellungen klicken. Dort muss der Haken bei Anzeige der Betriebssystemliste deaktiviert werden. Danach fährt der Rechner automatisch im normalen Windows XP-Modus hoch.

Als nächstes gilt es, die Festplattenpartiton von Ubuntu (Linux) zu löschen. Dazu muss man in die Datenträgerverwaltung gehen (Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung) und die Partiton mit der Entf-Taste aufheben, so dass „Nicht zugeorndet“ dasteht.

Im Anschluss kann man mit Norton PartitionMagic die Partitionsgröße ändern und der Hauptfestplatte (im Beispiel C:) wieder den vollen Festplattenplatz zu weisen. Das funktioniert sogar ohne Neustart.

Post teilen


Delicious Digg Google+

Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Microsoft Certified Professional Logo
 

Werbung


+Benny Neugebauer