Wie funktioniert online Baccarat?

Online Baccarat ist in Wirklichkeit kein besonders schwieriges Spiel, aber fast alle deutschen Spieler sind nicht bereit, es auszuprobieren. Lesen Sie einfach die Spielregeln und Sie werden verstehen, wie einfach es ist. Im Online-Baccarat wetten Sie darauf, wer der Spieler und der Banker Ihrer Meinung nach gewinnen werden. Sie erhalten Spielkarten und Ihr Ziel ist es, am Ende so nah wie möglich an die 9 heranzukommen. Sie beginnen mit zwei Karten gleichzeitig und erhalten von Zeit zu Zeit eine dritte. Asse sind der erste Wert, während Zahlen von 2 bis 9 das wert sind, was auf ihnen steht. 10, und alle Karten mit Gemälden sind null. Im Baccarat kann man nicht fett werden wie beim Blackjack. Daher wird nur die letzte Ziffer gezählt, wenn die Summe der Karten neun übersteigt. Dies bedeutet, dass zum Beispiel, wenn jemand 8 + 8 = 16 erhält, der Betrag 6 ist.

Wie funktioniert online Baccarat? weiterlesen

Kryptowährung als Bargeldersatz?

Bargeld ist ein Segen und ein Fluch zugleich. Zum einen kostet die Produktion, die Verteilung, die Überprüfung, das zählen und auch die Verwaltung von Bargeld Arbeitszeit, Geld und Ressourcen. Die Umwelt wird ebenfalls durch Bargeld belastet, das ist allerdings ein Vergleichsweise geringer Punkt, wenn man es mit einer Kryptowährung vergleicht. Den reinen Umweltaspekt wollen wir an dieser Stelle mal außer Acht lassen, denn vor allem die Tatsache das Kryptowährungen massiv Strom verbrauchen kann sich theoretisch ohne Probleme durch nachhaltige Energien beheben lassen. Dazu müsste das gesamte Netzwerk allerdings vernünftig geplant werden. Das wäre aber ein Thema für einen komplett eigenen Artikel. Bargeld hingegen muss zwangsläufig transportiert und verwaltet werden, dieser Umweltaspekt ist leider in keiner Form zu ignorieren.

Kryptowährung als Bargeldersatz? weiterlesen

Liegt die Zukunft der Kryptowährungen in Videospielen?

Während Kryptowährungen in den letzten Jahren immer mehr dazu verwendet worden sind Investitionen zu tätigen und Gewinne zu erzielen, ist der eigentlich Sinn hinter Kryptowährungen weitestgehend verloren gegangen. Vor allem sind viele Projekte gescheitert, die Kryptowährungen sinnvoll nutzen wollten. So waren es, nicht zuletzt Projekte wie Mobilio, die durchaus interessant waren. Der Anbieter aus Österreich hat ein eigenes Krypto Token herausgebracht das Menschen dadurch verdienen können, das sie bei Autofahren die Finger vom Handy lassen. Damit wollte man bei Mobilio Unfälle durch abgelenkte Fahrer verhindern. Eigentlich eine gute Sache und eine hervorragende Idee. Doch in der Praxis scheiterte diese Idee leider. Auch wenn die App noch existiert und funktioniert, so sind die Mobilio Token quasi wertlos. Der Hintergrund war das Versicherungsunternehmen Sachprämien für diese Token verkaufen sollten um die Fahrer zu motivieren die Finger vom Handy zu lassen. Bei attraktiven Prämien wäre es sicher gelungen viele Autofahrer vom Pokemon Go spielen, während der Fahrt abzuhalten. Leider scheint es aber das die Schäden durch Handys am Steuer bei weitem nicht so viele Kosten verursachen wie Prämien für anständige Fahrer es wert wären.

Liegt die Zukunft der Kryptowährungen in Videospielen? weiterlesen