Einstieg in Java0

Für einen schnellen Einstieg in die Programmiersprache Java empfiehlt sich der JavaEditor. Als kleines handliches Programm, ideal für jeden Anfänger. Der JavaEditor unterstützt sogar UML-Diagramme und lässt sich mit Wine sehr gut unter Linux emulieren. Vor der Konfiguration des JavaEditors sollte man das aktuelle Java SE Development Kit (JDK) herunterladen und installieren. Eine seperate Installation der Java SE Runtime Environment (JRE) ist danach nicht mehr nötig, da das JDK die Laufzeitumgebung JRE bereits beinhaltet.

Hat man das getan, setzt man im Java-Editor unter Fenster -> Konfiguration -> Java -> Interpreter die Pfade zum JDK.

Standard:

SDK-Ordner: C:\Programme\Java\jdk1.6.0_12
Interpreter: C:\Programme\Java\jdk1.6.0_12\jre\bin\java.exe
Classpath-Admin: .;C:\Programme\Java\jdk1.6.0_12\jre\lib\rt.jar

Zusätzlich sollte man die Java SE Development Kit Documentation als .zip herunterladen und in den Ordner „C:\Programme\Java\jdk1.6.0_12\“ entpacken, so dass die Datei „C:\Programme\Java\jdk1.6.0_12\docs\api\index.html“ (und alle Weiteren) existiert.

Post teilen


Delicious Digg Google+

Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Microsoft Certified Professional Logo
 

Werbung