Post teilen


Delicious Digg Google+

5 Comments

  1. Schöne Seite hast du da!
    Das Skript ist auch sehr nützlich – alleridngs hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen: in Zeile 31/31 muss es Monat ’12‘ statt ’11‘ sein, ansonsten gibt es ein Error bei Eingabe des Monats Dezember.

    Wäre doch leicht mögich auch vertippte Eingaben wie ’13‘ abzufangen z.B. mittels else: eine Fehlermeldung ausgeben oder abzubrechen.

  2. Hallo bennyn,
    ich habe Python im Studium gelernt und neulich zum ersten mal privat ein kleines Programm geschrieben, welches einen Kalender mit Daten einer Textdatei in eine html-Tabelle verwandelt (siehe Homepage der Feuerwehr -> Kalender). Dabei habe ich mich bei der Berechnung der Wochentagnamen an deinen Vorschlag orientiert. Übrigens vielen Dank dafür!!

  3. ach noch etwas ist mir gerade aufgefallen, als ich an einem anderen PC mit Python 3.2.2 statt 3.2 saß: ergebnis ist dort eine Gleitkommazahl und muss mit int(ergebnis) der Ausgabe zugeführt werden, da sonst „none“ statt des Wochentages ausgegeben wird. Scheint nun wieder zu funktionieren.

  4. #!/usr/bin/env python
    # -*- coding: UTF-8 -*-
    import datetime
    ##########################################################################################
    def Day2Short(Tag, LongFormat):
    Ergebnis = [ [„Mo“, „Di“, „Mi“, „Do“, „Fr“, „Sa“, „So“],
    [„Montag“, „Dienstag“, „Mittwoch“, „Donnerstag“, „Freitag“, „Samstag“, „Sonntag“]
    ]
    return Ergebnis[LongFormat][Tag]

    Datum = datetime.date(2011, 10, 25)
    print „Longform :“, Day2Short(Datum.weekday(), True)
    print „Shortform:“, Day2Short(Datum.weekday(), False)

Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Microsoft Certified Professional Logo
 

Werbung


+Benny Neugebauer