Kryptowährungen mit Candlesticks traden0

Als Kryptowährung bezeichnet man ein digitales Zahlungsmittel, welches weder aus echten Scheinen noch aus Münzen besteht. Wie der Eigenname „Bitcoin“ schon sagt, bestehen die digitalen Münzen aus Bits und werden elektronisch geschaffen (engl. gemined). Das wichtigste Merkmal des Bitcoins ist jedoch seine Dezentralität. Das Bitcoin-Netzwerk unterliegt keiner Kontrolle, weshalb keine Bank und auch kein Staat die Umlaufmenge steuern kann.

Beim Bitcoin fallen keine zusätzlichen Gebühren für den Einsatz im Ausland an. Dies ist ein immsener Vorteil, wenn man seine Bitcoins gegen andere Kryptowährungen handeln möchte. Es gibt verschiedene Trading-Plattformen, die das anbieten. Der profitable Kauf und Verkauf von Bitcoins erfordert aber sehr viel Geschick, da man ständig die Kurse beobachten muss. Um diese zeitintensive Arbeit zu reduzieren, wurden Auto Trading Systeme erfunden, welche mit Hilfe der technischen Analyse automatisiert Währungen handeln. Der Meta Trader ist ein sehr bekannter Vertreter aus dieser Reihe von Tools.

Alle Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk werden in einer sogenannten Blockchain gespeichert. Dadurch sind Zahlungen immer transparent und nachvollziehbar. Ein Bitcoin-Konto (engl. Wallet) kann jeder eröffnen, ohne dafür einen Nachweis erbringen zu müssen. Das hat den Vorteil, dass das Netzwerk schnell wächst und Anfängern den Einstieg erleichtert.

Wer sich über den Handel mit Bitcoins informieren möchte, der sollte sich unbedingt zu Candlesticks belesen. Die Candlesticks bilden ein wesentliches Instrument, um Kursentwicklungen zu ermitteln. Eine Candle besteht für gewöhnlich aus einem Eröffnungs-, Hoch-, Tief- und Schlusspreis und bildet diese vier Werte (auch „Open, High, Low and Close“ genannt) auf einer frei wählbaren Zeitskala ab. Ein Candlestick repräsentiert dabei genau eine Zeiteinheit.

Setzt man die einzelnen Candlesticks in einen zeitlichen Zusammenhang, so lässt sich schnell erkennen, ob man sich in einem abfallenden (bearish) oder aufsteigendem (bullish) Trading-Markt befindet. Die Candlechart-Technik hat sich über die Jahrhunderte bewährt und wurde bereit im 16. Jahrhundert in Japan eingesetzt, um die Preise von Reissäcken in der Handelsstadt Osaka zu analysieren.

Post teilen


Delicious Digg Google+

Kommentar abgeben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Microsoft Certified Professional Logo
 

Werbung


+Benny Neugebauer