Spiele

MineSweeper Easter Egg Cheat0

Im Windows Spiel MineSweeper kann gecheatet werden, wenn man das Programm aufruft und während das Programm aktiv ist, die Maus außerhalb des Programms bewegt. Danach drückt man kurz hintereinander X, Y, Z, Z, Y und dann 2x Shift+Enter (Kommas nicht mittippen).

Dadurch erscheint oben links im Monitor ein 1 Pixel großer grauer Bildpunkt. Wenn der Bildpunkt grau ist, befindet sich die Maus nicht auf einem Minenfeld. Verschwindet der Bildpunkt, dann ist der Mauszeiger direkt über einer Miene.

Wofür hat die Wii USB-Anschlüsse?0

Warum die Nintendo Wii zwei USB-Anschlüsse hat, habe ich mich lange Zeit gefragt. Heute habe ich im Wii Kundenservice die Antwort gefunden. Demnach braucht Wii-Speak einen USB Port und der zweite USB-Anschluss ist für eine USB-Tastatur, zum Surfen im Netz, gedacht.

Die Homebrew-Szene verwendet die zwei USB Ports für den SD/USB Loader.

Benny live vor der Webcam0

Wie ihr wisst bin ich dieses Wochenende beim Redaktionstreffen von Wiitower.de. Ihr könnt das ganze Geschehen live im Internet über einen Webcast verfolgen:

Live video chat by Ustream

Um 21 Uhr werden wir ein ausführliches Interview geben.

Viel Spaß!

Alex Kidd in Miracle World: Walkthrough2

Für die Nintendo Wii Webseite Wiitower.de teste ich gerade das Virtual Console-Spiel „Alex Kidd in Miracle World„. Um in diesem Spiel möglichst gut zu bestehen, hier ein paar Hinweise:

  • Der Ring kann nicht im Wasser benutzt -und nicht gestapelt werden, wenn man also einen Ring im Shop kaufen möchte, sollte man vorher einen benutzen
  • Um dem Geist zu entkommen, muss man einfach in den nächsten Screen wechseln
  • Um den ersten Gegner „Stone Head“ zu besiegen, muss man kurz vor Ende „Stein“ nehmen und dann „Schere“
  • Die erste Feuerflamme im Spiel schwirrt um ein Leben
  • Im Feuerlevel (Schloss) ist das erste „?“ ein Feuerring und das letzte „?“ ein Leben
  • Um den zweiten Gegner „Scissors Head“ zu besiegen, muss man kurz vor Ende „Schere“ nehmen und dann „Papier“
  • Im Wald (direkt nach „Scissors Head“) den Stab benutzen um Hindernisse zu überfliegen
  • Im Wald ist das „?“ zwischen den vielen Paketen der Geist, das „?“ danach ist ein Leben
  • Um den dritten Gegner „Paper Head“ zu besiegen, muss man kurz vor Ende „Stein“ nehmen und dann „Papier“
  • Den zweiten „Stone Head“ besiegt man mit „Papier“, „Papier“
  • Den zweiten „Scissors Head“ besiegt man mit „Stein“, „Stein“
  • Den zweiten „Paper Head“ besiegt man mit „Stein“, „Schere“

Continue Mode:
Wenn man mind. $400 kann man in den Continue Mode wechseln, der einem die Möglichkeit gibt mit allen Gegenständen, Punkten und zwei Leben weitermachen zu können. Dazu muss man auf der Wiimote während des „Game Over“-Bildschirms das Steuerkreuz nach oben gedrückt halten und achtmal hintereinander die „1“ drücken.

Bonus Round:
Um in die geheime Bonusrunde zu kommen, muss man den ersten Oktopus (in der Unterwasserwelt) besiegen (alle Tentakel abschlagen und zwei mal schlagen). Alternativ dazu kann man die Schriftrolle (aus dem ersten Shop) kaufen und damit unbesiegbar werden und den Oktopus direkt angreifen. Danach muss man Alex Kidd über die Schüssel des Oktopus‘ hin -und her bewegen (Cursor links, Cursor rechts) und gleichzeit auf der Wiimote nach unten drücken.
Englische Anleitung

Linux Autostart0

Wer automatisch beim Hochfahren seines Linux-Systems Programme mitstarten möchte kann dies über vielerlei Wege tun. Einer davon sind sog. Cronjobs (auch Cron-Aufträge genannt). Mit Webmin kann man solche Cronjobs recht einfach erstellen. Ich habe mal ein Beispielskript (acstartup.sh) geschrieben, welches automatisch beim Systemstart von einem Cron-Auftrag ausgeführt werden soll. Das Skript an sich bewirkt den Start eines AssaultCube-Servers:

#!/bin/sh
#
# AssaultCube Server Start-Skript
#

# Servername
NAME=’Mein Server‘

# Passwort
# PASS=nichtgesetzt

# Spieleranzahl
PLAYERS=14

# Willkommens-Nachricht
MOTD=’Hallo.‘

# Minimaler Punktestand
FRAGS=-1

# Serverzeit (für Logdatei)
TS=$(date +%Y%m%d_%H%M%S)
TSH=$(date +%H:%M:%S\ %d.%m.%y)

##
# Start des Servers
##
cd /pfadangabe/zum/assaultcubeordner/
nohup bin_unix/linux_server -n“$NAME“ -p$PASS -c$PLAYERS -o“$MOTD“ -k$FRAGS > logs/ServerLog_$TS 2>&1

Um dieses Skript nun automatisch beim Hochfahren eines Servers zu starten, bedarf es folgender Schritte:

  1. Einloggen in Webmin
  2. System -> Geplante Aufträge (Cron)
  3. Einen neuen Cron-Auftrag erstellen
    • Führe Cron-Auftrag aus als: root
    • Aktiviert? Ja
    • Befehl /pfadangabe/zum/startskript/acstartup.sh
    • Zu gewähltem Zeitpunkt ausführen ..  Wenn das System startet
    • Minuten: Alle, Stunden: Alle, Tage: Alle, Monate: Alle, Wochentage: Alle
    • Run on any date
  4. Speichern

Das war’s. Auf diese Art und Weise lassen sich auch andere Skripte starten oder man gibt direkt einen Befehl in den Cron-Auftrag ein.

Microsoft Certified Professional Logo
 

Werbung


+Benny Neugebauer