Vergleich von Antiviren-Software 0

Im Zeitalter von Streaming-Diensten und Cloud-Services sind wir immer mehr auf das Internet und die Vernetzung unserer Geräte angewiesen. Ein guter Antiviren-Schutz gehört daher zu einem Computer wie das Betriebssystem. Selbst die oft in Sicherheit geglaubten Mac-Systeme können über Trojaner infiziert werden. Es ist daher ratsam, sein Sicherheitsbewusstsein zu sensibilisieren und sich über die aktuellen Gefahren im Internet zu informieren.

Auf Netzsieger werden in einem Antivirus-Vergleich aktuelle Lösungen vorgestellt und gleichzeitig erklärt, was es außer Viren noch für unliebsame Freunde im Internet gibt. Die Erklärungen zu Trojaner, Phishing und Tracking werden dabei von einem Video begleitet.

anti-virus-vergleich

Der Markt der Antiviren-Software ist hart umkämpft und Beispiele wie “Virus Shield” haben gezeigt, dass es sogar möglich ist, wirkungslose Anti-Virus-Software zu verkaufen. Es ist daher äußerst ratsam, sich vorher über die verfügbaren Programme zu informieren.

Im Antivirus-Vergleich werden insgesamt 15 verschiedene Antiviren-Programme gegenübergestellt. Eine tabellarische Auflistung hilft schnell dabei, den richtigen Antiviren-Schutz für die eigenen Bedürfnisse zu finden und Anbieter wie Bitdefender, Kaspersky und Andere miteinander zu messen.

Hinweis: Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Netzsieger erstellt.

Veränderte Größenangaben mit JavaScript ermitteln 0

Durch die CSS-Angaben max-width und max-height können Größenangaben von HTML-Elementen verändert werden. Um die veränderte Größe abzufragen, können dann die Eigenschaften clientWidth und clientHeight verwendet werden.

Das folgende Beispiel veranschaulicht den Sachverhalt.

Weiterlesen …

JavaScript Code Completion mit JSDoc 0

JavaScript ist ein perfektes Beispiel dafür, wie eine einst verrufene Skriptsprache immer mehr an Zuspruch gewinnen kann. Während man 1997 noch weitläufig dazu geraten hat, JavaScript im Webbrowser zu deaktivieren, so ist man 17 Jahre später anderer Meinung. Mittlerweile können mit JavaScript sogar Mac-OS-Programmabläufe automatisiert werden (siehe JavaScript for Automation) oder native Anwendungen für die Windows-Runtime geschrieben werden. Mit Chrome OS stellt Google sogar ein ganzes Betriebssystem auf den Markt, welches fest auf die Applikationsentwicklung mit JavaScript ausgerichtet ist.

Der aktuelle JavaScript-Trend macht sich auch in den IDEs bemerkbar. JavaScript ist nämlich im Gegensatz zu objektorientierten Programmiersprachen wie Java oder C# nicht typsicher. Die fehlende Typsicherheit in JavaScript macht die Programmiersprache zwar dynamischer aber zugleich auch anfälliger für Programmierfehler. Um der Fehleranfälligkeit vorzubeugen, gibt es bereits in einigen IDEs verschiedene Lösungswege. In Visual Studio wird beispielsweise JavaScript-Code während der Programmierung im Hintergrund ausgeführt, um durch IntelliSense eine sehr genaue Code-Vervollständigung anbieten zu können. Andere IDEs, wie beispielsweise IntelliJ IDEA oder NetBeans, machen sich Code-Kommentare zu Nutzen, um Objekte im Rahmen ihrer Verwendung auswerten zu können.

Die Code-Vervollständigung durch Kommentare zeige ich im folgenden Abschnitt.

Weiterlesen …

Drag & Drop of Images with HTML5 0

This is just a basic code snippet which shows how you can handle Drag & Drop interactions with a web browser and HTML5. If you select multiple images and drag them into the drop target, then the file names of the dropped images will be logged.

Weiterlesen …

Single line if statement with CoffeeScript 1

In CoffeeScript you can write if-statements with a single line of code. As so often, there are several ways in CoffeeScript to do it. Let me give you some examples:

Source

if hello
  console.log 'Hello World!'

Option 1

if hello then console.log 'Hello World!'

Option 2

console.log 'Hello World!' if hello

And of course:

console.log('Hello World!') if hello
if hello then console.log('Hello World!')

Automatisches Login bei Windows 8 0

Sobald man Windows 8 oder Windows 8.1 mit einem Microsoft Live-Konto verbindet, muss man beim Start des PCs einen Benutzernamen und ein Passwort eingeben, um den PC zu entsperren. Gerade beim Systemstart, der ja nur ~8 Sekunden dauert und bei dem man direkt vor dem Rechner sitzt, kann das erstmalige Login auf Dauer stören. Es empfiehlt sich daher, das Benutzerkonto automatisch einzuloggen.

Um ein Benutzerkonto automatisch einzuloggen, braucht man nur Win + R drücken und “netplwiz” eingeben. Danach kann man dann die Option “Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben” deaktivieren und das Kennwort für das betreffende Benutzerkonto speichern. Dadurch wird der Benutzer dann automatisch angemeldet. Möchte man den PC dann zu einem späteren Zeitpunkt trotzdem mit einem Kennwort sperren, so braucht man nur Win + L drücken.

Weitere interessante Tipps gibt es im Artikel “20 essential Windows 8 tips and tricks” vom “PC World Magazine New Zealand”.

Screenshot:

Automatische Anmeldung

Microsoft Certified Professional Logo
 

Werbung


+Benny Neugebauer