Enttäuscht von Blitzschutz-Steckdosenleiste

Um mir nicht erst über die Sicherheit Gedanken zu machen, wenn es schon zu spät ist, habe ich mir eine Überspannungsschutz-Steckdosenleiste gekauft. Genaues Modell: APC SurgeArrest Essential. Als Kunde würde man denken, dass nach Einbringung dieser Steckdosenleiste, kommen kann was wolle, doch Pustekuchen. Das erste was ich feststellen musste ist, dass es drei verschiedene Versionen dieser Blitzschutz-Leisten gibt:

  • APC SurgeArrest Performance (93 kA)
  • APC SurgeArrest Home/Office (78 kA)
  • APC SurgeArrest Essential (26-44 kA)

Ich habe also das Gerät mit dem geringsten Widerstand. Überhaupt ist Blitzschutz ein recht hochgegriffenes Wort, deswegen steht auf der originalen Verpackung auch überall Überspannungsschutz drauf. Wenn ein Blitz nämlich einschlägt, gibt APC keine Garantie darauf, dass die Geräte am Überspannungsschutz überleben. Es wird einzig und allein eine Versicherung angeboten, d.h. Blitz schlägt ein, macht alles kaputt und man bekommt den entsprechenden Gegenwert in Geld wieder. Das geschieht aber auch nur unter gewissen Auflagen. Man muss sich auf der Homepage von APC registrieren und die Rechnung der Steckdosenleiste aufbewahren. Diese Nachweise müssen in einem Garantiefall erbracht werden. Außerdem gibt es noch einen kleinen Hinweis in der Betriebsanleitung: „Nicht verwenden bei Blitz oder Gewitter“.

P.S. Das ist übrigens bei allen Herstellern so. APC versucht dafür sogar noch in Kooperation mit OnTrack die elektronischen Daten, die bei einem Blitzeinschlag zerstört werden können, zu retten.

4 Gedanken zu „Enttäuscht von Blitzschutz-Steckdosenleiste“

  1. Vielen Dank für den Hinweis! Praxis-Berichte sind immer die Besten. Kannst du die APC RS550 Back UPS empfehlen? Die finde ich sehr interessant. Sogar mit Stromsparfunktion!

  2. „Blitzschutz“ ist ja auch was ganz anderes, der hat abgesehen von dem Blitzableiter auf dem Dach als Anfang…3 Stufen, die erste grobe im Hauptverteiler, die 2. mittelgrobe im Zwischenverteiler und so eine Steckdosenleiste ist nur die 3. ergänzende „Fein-Stufe“, welche den Reststrom, der die beiden vorherigen durchbrochen hat noch rausfiltern soll, bzw. kleine Spitzen, die von parallel angeschlossenen Geräten kommen.

    Mehr isset nisch!

  3. Hallo und vielen Dank für den interessanten Beitrag. Ich weiß von meiner Freundin, dass sie sich auch für ein Blitzschutz entschieden und ist bis jetzt sehr glücklich mit ihrer Entscheidung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.